Bild Stärken beweisen

Ich hatte ja angekündigt, ein paar Gedanken zum Thema

Mann & Stärken bzw. Schwächen

loszuwerden. Heute geht es darum, ob der Mann wirklich das stärkere Geschlecht ist. Mir geht es dabei natürlich nicht um Muskelkraft, sondern eher um Stärken wie Mut, Durchhaltevermögen, Risikobereitschaft und Neugierde.

In den Coachings mit Unternehmerinnen hinterfragen wir oft gemeinsam, was die Frauen davon abhält, etwas Neues auszuprobieren, richtig Gas zu geben oder vom Job in die Selbständigkeit zu gehen.

Nicht immer, aber doch so oft, um mir darüber Gedanken zu machen, ist es der Mann, der seine Frau mit Argumenten wie den folgenden davon abhält, mit ihrem Business richtig Erfolg zu haben. Es heißt dann:

* Bleib doch lieber in deinem Job, da ist dein Gehalt und der Urlaub sicher.

* Bist du dir sicher, dass du dir das zutraust? Kannst du das überhaupt?

* Was, wenn es mal nicht so gut läuft?

* Ich habe von deiner Branche überhaupt keine Ahnung und kann dich da gar nicht unterstützen!

* Und wie willst du das mit den Kindern hinbekommen, wenn du viel arbeiten musst?

* Dir ist schon klar, dass es eine Zeit lang braucht, bis das Unternehmen richtig Geld abwirft?

* Wer soll denn dafür Geld ausgeben?

Nun machen wir uns Frauen das Leben ohnehin oft schwer genug mit unseren eigenen Gedanken und Selbstzweifeln. Da könnten wir eine gute Portion Unterstützung und Motivation seitens der Familie schon sehr gut gebrauchen.

Klar haben die Männer mit einigen Einwänden nicht ganz Unrecht. Ja, es braucht schon ein dickes Fell, ein wenig Biss und Mut und viel Organisationstalent, um als Frau (und vielleicht noch als Mutter) das eigene Unternehmen so zu führen, dass es nicht nur Arbeit, sondern auch Geld bringt. Aber wenn die Zweifel unbegründet sind? Wenn sie nur darauf beruhen, dass ein Mann einem anderen Menschen – außer sich selbst – nicht so viel zutraut? Wenn er selber vielleicht einfach nur schlechte Erfahrungen gemacht hat…

Was also tun, wenn der eigene Mann den eigenen Mut, die eigene Risikobereitschaft, das eigene vermeintliche Können sabotiert!

Schritt 1: Bist du von deinen eigenen Stärken überzeugt und stimmt dein eigenes Mindset?

Denn zuerst musst du selber absolut davon überzeugt sein, dass du es schaffen kannst. Wenn du selber noch zweifelst, wird es schwer, deinen Weg zu gehen und zusätzlich noch Zweifler zu überzeugen.

Du bist dir sicher, dass du es schaffen kannst, dein eigenes Business aufzubauen oder auf das nächste Level zu heben?

Dann kommt Schritt 2: Beweise, was du kannst! Zeige deine Stärken!

Die meisten Männer lassen sich überzeugen, wenn sie erste Erfolge sehen. Wenn die ersten Kunden kommen, die ersten Gelder aufs Konto fließen, wenn sich die ersten Erfolge einstellen.

Mein Tipp lautet:

Setze für einen bestimmten Zeitraum alles auf eine Karte. Richte dich auf Erfolg aus!

Sprich mit deinem Mann, der Familie, den Zweiflern und bitte sie, dir einen bis drei Monate Zeit zu geben, ihnen zu beweisen, dass du es drauf hast. Natürlich kann man keinen Friseursalon eröffnen, die Ladenausstattung kaufen, Personal anstellen und für drei Monate „testen“. Aber du könntest dich bei einem geeigneten Kooperationspartner „einmieten“ oder mobil deine Dienstleistung anbieten. Hier gibt es sicher einige Möglichkeiten, zu testen, ob eine Sache funktioniert, wenn du es nur richtig willst und es versuchst. Gehe voll in die Akquise und zeige, was passiert, wenn du Vollgas gibst. Wenn du dich nicht ablenken lässt, wenn du eigene Hürden überwindest, wenn du alle Signale auf Erfolg stellst.

Natürlich ist dieser Zeitraum nur ein kleiner Einblick. Du kannst nicht immer auf Vollgas laufen, es nicht immer auf Neukunden oder das Generieren von Einkommen anlegen. Es wird Phasen geben, in denen du eher im Hintergrund etwas Neues vorbereitest, in denen weniger Neukunden kommen, in denen du weniger Geld verdienst. Aber das ist ja auch nicht Zweck dieser „Vereinbarung“. Sie dient dazu, anderen (und vielleicht auch ein wenig dir selber) zu zeigen, dass du es schaffen könntest und zu zeigen, was möglich wäre.

Über Erfolg oder Nichterfolg entscheiden mehr Faktoren als „nur“ Gas geben. Aber ohne Gas und mit Handbremse kommst du nun einmal schwerlich an dein Ziel.

Versuch es einfach. Hinterher, wenn es nicht geklappt hat, sich der Erfolg nicht mal im Ansatz gezeigt hat, die Zweifler noch lauter geworden sind, kannst du dir wenigstens sagen, dass du es versucht hast!

(Anmerkung: Mein erster Impuls in solchen Gesprächen ist es oft zu antworten: Es ist doch dein Geld, dein Business, dein Leben. Mach einfach. Aber ich weiß auch, dass ein solches Vorgehen in einer intakten Familie / Beziehung nicht funktioniert. Auch wenn es das eigenen Business ist, wenn viel Zeit oder sogar Geld (Familieneinkommen) riskiert wird, dürfen und sollten beide ihre Meinung äußern. Selbst wenn es Zweifel sind. Und auch wenn man es nicht gerne hört, vielleicht sind manche Bedenken ja nicht vollkommen unbegründet. Aber versuchen sollten wir es doch, oder?)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.