• Marketing ist anstrengend.
  • Zeitfresser Marketing.
  • Ich möchte mich nur mit meinen Fachthema beschäftigen – Marketing ist doof.
  • Und “Ich MUSS ja Marketing machen.”

Das sind so ziemlich die vier häufigsten Aussagen, die ich höre, wenn es das Gespräch auf meine Marketing-Liebe kommt.

Heute möchte ich deshalb mal einen leidenschaftlichen Ausflug in eins meiner Lieblingsthemen machen und dich hoffentlich ein wenig mitreißen.

Nicht nur im Business, sondern im Leben gibt es ja auch bei mir immer wieder Themen, die mir unglaublich schwer fallen. Die länger brauchen als andere oder als es geplant war. Die ich immer wieder vor mir herschiebe oder die ich einfach so lange ignoriere bis es nicht mehr geht und ich mit Bauchschmerzen ran muss.

Damit Marketing nicht so ein Thema für dich sein muss, habe ich heute ein paar Tipps mitgebracht, die dir die Sache vereinfachen sollen.

Marketing leicht gemacht oder auch Marketing made easy

(übrigens ist das auch der Titel des Podcasts von Amy Porterfield, den ich dir unbedingt empfehle. Sie hat nicht nur eine tolle Energie, sondern auch jede Menge praktischer und einfacher Tipps.)

Tipps 1-5 für einfaches Marketing

1. Entscheide dich für dir EINEN Content Kanal – nicht für alle Kanäle musst du a) täglich b) neuen c) wahnsinnig tollen Content erstellen. Nicht mal für den einen!

2. Andere Kanäle sind nicht unbedingt nötig – sie können dein Marketing ergänzen, das Augenmerk darf aber auf dem mit der Kundengewinnung liegen. Was den (zeitlichen) Aufwand angeht, kann dieser deutlich geringer sein als der bei Nr. 1.

3. Arbeite mit deinem Marketing auf EIN Ziel hin – wie schon gerade erwähnt macht hier Steigerung von Verkäufen Sinn. Konzentriere dich sowohl bei der Wahl des Kanals als auch beim Content-Inhalt genau darauf!

4. Contentplanung – Nicht alles muss geplant sein, aber es erleichtert dir ein zielgerichtetes Vorgehen. A) Lege dir einen Ideen-Pool an (Zettel oder Software), B) plane die Ideen zeitlich ein (ein einfacher Excel Plan reicht aus: wann & was), C) schaffe dir ausreichend Zeit für die Content Erstellung.

5. Kleine Dinge wie “zu Recherchezwecken selber lesen und gucken” und Kommentieren bei anderen dürfen zur kurzen täglichen Routine werden. Setze dir dafür ein festes Zeitlimit mit Timer oder nutze Tools wie einen Website Blocker.

Auch bei diesen Tipps geht es nicht darum, alles sofort zu berücksichtigen. Fang erst einmal an, probiere die ersten Tipps aus und verfalle nicht in die „Ich-muss-Falle“.

Tipps 6-10

6. Setze auf nachhaltigen Content (Blog, Podcast, Youtube, Google my Business) statt nur kurzlebigen (wie Stories) – dann kannst du auch mal ein paar Tage oder Wochen aussetzen

7. Nachhaltiges und effizientes Marketing bedeutet auch ein gutes Netzwerk zu haben, das dir neue Kontakte, Aufträge, Ideen & Motivation verschafft. Plane dir Zeit fürs Netzwerken ein. Geh zu Veranstaltungen, kontaktiere spannende Kontakte, pflege neue und alte Kunden! So macht Marketing nämlich Spaß!

8. Nicht alles muss perfekt (technisch) umgesetzt werden. Es braucht nicht alle Integrationen auf einer Webseite oder perfekte Grafiken wie vom Designer. Was du brauchst, ist ein Angebot, das sichtbar und kaufbar ist!

9. Erwarte keine Wunder über Nacht. Bleib mit einer Sache mindestens 3 (besser) 6 Monate am Ball. Gib nicht auf, wenn du nach 4 Wochen keinen Verkauf erzielt hast, niemand auf deinen Newsletter geantwortet hat oder du erst zwei Videos produziert hast, obwohl du viel mehr machen wolltest.

10. Sieh es positiv! Setze den Fokus auf das, was dir am Marketing Spaß macht. Sorge aktiv für Leichtigkeit, in dem du z.B. MÜSSEN streichst. Diese kleine, aber sehr wirksame  Methode macht die Sache nämlich viel einfacher. 

Wenn dir das noch nicht an Begeisterung für Marketing reicht, ruf mich einfach an. Ich sprudel dann einfach so raus und der Funke springt bestimmt über. Wirklich – Marketing kann Spaß machen und ich zeige dir, was ich daran so faszinierend finde. Warum solltest du also nicht Freunde an dem finden, was für dein Business unablässig ist?

So geht es weiter mit der Reihe „Marketing made easy“

Der nächste Artikel wird davon handeln wie einfach eine Positionierung sein kann, wenn man es nicht zu genau mit den Guru-Ratschlägen nimmt, die man so im Netz findet. Stay tuned!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.