Was ist denn eine Power-Business-Challenge?

Ich erkläre es euch:

Es gibt Tage, an denen kann man sich gar nicht motivieren und dann gib es wieder solche, an denen man nicht weiß, was mach zu erst machen soll.

Da mein Credo ist „Mache das, was dich (in deinem Business) wirklich weiterbringt“, erledige ich nun jeden Tag EINE SACHE, die mich am Ende dieses Monats ein großes Stück weiter gebracht haben soll.

Nicht falsch verstehen, ich mache NICHT NUR diese eine Sache, das Alltagsgeschäft läuft weiter und es sind auch noch diverse weitere Dinge, die erledigt werden. Aber manchmal muss man Sachen bewusst auswählen und in Angriff nehmen.

Und es geht mir auch nicht um riesige Tagesprojekte, sondern um das Bewusstsein, etwas erledigt zu haben, das mich voran bringt. Das darf eine Recherche zu einem Thema sein, eine Terminanfrage mit einem möglichen Kooperationspartner, ein Tag für die Weiterbildung und ja auch um Sachen, die ich sonst vielleicht aufschieben würde (das Wort „verhasst“ in Verbindung mir Fototermin sagt da schon einiges!).

Warum schreibe ich euch von meiner Challenge?

1. Tja, wenn es erst mal öffentlich ist, komme ich aus der Nummer nicht so leicht raus

2. Ist es eine Anregung für euch, wie ihr in 30 Tagen wirklich mal einen Schritt nach vorne machen könnt

Mal sehen, ob ich es schaffe, pro Tag den Fortschritt hier zu dokumentieren, aber mindestens alle 2-3 Tage werdet ihr auf den aktuellen Stand gebracht! Am Ende ziehe ich dann mein Resümee – ich bin selber gespannt :-)

ALSO HIER NUN DIE ERSTEN TAGE IN DER ÜBERSICHT:

Tag 1: den wirklich verhassten Fototermin gemacht

Tag 2: erstes intensives Telefonat mit meinem Business-Buddy Kristiane Marx

Tag 3: Anmeldung in der PowerMädls-MasterMind Gruppe von Karin Wess

Tag 4: Business-Lounge in Halle – sicher das größte Netzwerktreffen derzeit vor Ort: alte und neue Kontakte knüpfen

Tag 5: Plan Umsatzziele für das 1. Quartal 2016

Tag 6: gerade zu 4 Online-Kursen bei udemy angemeldet – Weiterbildung fetzt!

Tag 7: Überarbeitung DIY-Kurs (Teil 1)

Tag 8: 1. udemy Kurs durchgearbeitet – yeah

Tag 9: den gefürchteten Fototermin hinter mich gebracht, bei 1 Grad Celsius und Schneereegen. Spaß hat´s gemacht!

Tag 10: Treffen mit dem für mich größten Netzwerken in Halle – mal sehen, was daraus wird…

Tag 11: Eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Hand hält mich etwas vom Arbeiten ab, habe versucht, so gut es geht mit links weiter an der Überarbeitung des DIY-Kurses zu arbeiten. Mit Erfolg! Es geht voran und bringt euch neben verbessertet Optik viel mehr Inhalt, Tipps, Infos als vorher!

Tag 12: Treffen mit der Expertin von Abenteuer Homepage, um meine Seite „google-tauglich“ zu machen. SEO – was für ein Thema!

Tag 13: Ja, ich gebe es zu, ich bin etwas eingeknickt heute. Die Entzündung in der rechten Hand hat eine kleine Auszeit notwendig gemacht und ich habe mir NUR ein paar Gedanken zur Ausrichtung und neuen Projekten von ZielCoach Marketing gemacht. Nicht unwichtig, aber aktuell nicht notwendig…

Tag 14: Heute war wieder mal Netzwerktag – „Du bist dein Weg – tu was du willst und nicht, was du glaubst zu müssen“ – eine Veranstaltung (fast) ganz nach meinem Geschmack. Ausbaufähig, aber ich arbeite bereits dran :-)

Tag 15: Intensives Beschäftigen mit dem Thema „(Ver)Kaufen“: Was macht einen guten Verkäufer aus? Wie kauft „Frau“ / „Mann“

Challenge Halbzeit: Fazit: Cool, aber nicht einfach!

Tag 16: Habe mir eine neue Richtung überlegt, die mein Konzept noch erweitert und deutlicher macht. Seid neugierig – bald mehr dazu…

Tag 17: Grober Strategieplan für 2016 – Wo soll es hingehen? Worauf konzentriere ich mich im nächsten Jahr?

Tag 18: Der erste Artikel zum Thema Gender Marketing ist online. Hier wird sicher in der nächsten Zeit noch einiges passieren!

Tag 19: Ich habe mich heute durch ein Webinar gekämpft, um euch in 2016 auch einige Online-Produkte anbieten zu können. Mal sehen, was das wird…

Tag 20: Ein für mich sehr wichtiges Thema: Facebook Ads und Social Media Planung (& Vereinfachung bzw. Automatisierung)

Tag 21: Thema Webinar: Zumindest werde ich mich in 2016 daran versuchen! Inhalt ist zumindest im Kopf schon klar, technisch wird es wohl über „getresponse“ umgesetzt

Tag 22: So, der Entschluss ist gefallen: Zukünftig wird es die Bereiche Marketing BASICS und SPECIAL geben. Ob es bei dieser Bezeichnung bleibt, weiß ich zwar noch nicht, aber vom Grund her wird es die Basics für Gründer und Neu(durch)startet geben und das Special im Bereich Gender Marketing!

Tag 23: Ich werde mich im ersten Quartal fast ausschließlich auf die Vermarktung des Kurses kümmern (Brainstorming abgeschlossen) und das Coaching vorantreiben (Plan vorhanden) – Workshops und Webinare folgen…

Tag 24: Ha, Buchhaltung für 2015 abgeschlossen (so viel kommt dieses Jahr ja nicht mehr). STRIKE!

Tag 25: Yehaah – der DIY Kurs ist fertig überarbeitet

Tag 26: War shoppen – zählt das als „beruflich vorankommen“, wenn man ein neues Business-Outfit gekauft hat? Mmhhh – ich finde einfach JA :-)

Tag 27: So, Feedback Bogen für den Kurs ist auch fertig. Ab heute werden wieder Beta-Tester gesucht, damit der Kurs im Januar so richtig vermarktet werden kann. Ich freu mich!

Tag 28: Vorwort und Nachwort zum DIY Kurs ergänzt

Tag 29: Gezielt in die Kaltakquise gegangen – nicht so meins. Zukünftig lieber über´s netzwerken!

Tag 30: Tja, das war ein hartes Stück Arbeit – zumindest härter als ich es erwartet hätte. Ja, es hat einiges in Bewegung gebracht, ja, es war interessant, zu sehen, was ich täglich „nebenbei“ leisten kann und NEIN, so schnell mache ich das in der Form nicht wieder ;-) Aber probiert es selbst, auch wenn es anstrengend ist, es bringt etwas!

Yeah – das war meine 30-Tage-Power Challenge. Wann startet deine?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.