Zeitfresser Marketing

Wären nicht immer diese Zeitfresser…

Du bist schon eine Zeit lang selbstständig, liebst deinen Job und machst ihn auch richtig gut. Deine Kunden kommen auf Empfehlung und aus deinem näheren Umfeld, aber es könnten deutlich mehr sein. 

Dein Plan ist klar: Mit Marketing mehr Kunden gewinnen.

  • Sehr wahrscheinlich hast du mit Facebook angefangen, mit einer Seite und vielleicht sogar schon mit einer eigenen Facebook-Gruppe, in der auch schon einige Mitglieder sind.
  • Einen Instagram-Acoount hast du vielleicht auch – das Posten macht dir Spaß, aber die Anzahl der Follower wächst nur sehr langsam. 
  • Das automatische Posten von Insta auf deine FB-Seite nutzt du natürlich. Spart ja Zeit.
  • Dann hast du dich in ein Newsletter-Tool reingefuchst und angefangen, deiner Liste halbwegs regelmäßig zu schreiben.
  • Jetzt überlegst du gerade, ob du einen Youtube Kanal mit Interviews und kurzen Tipps aufbaust oder vielleicht doch lieber einen Podcast (erspart das Frisieren). 
  • Ein paar Blogartikel hast du auch schon auf deiner Seite – soll ja gut für SEO sein.

Alles in allem bist du mehrere Stunden in der Woche – wahrscheinlich sogar täglich – damit beschäftigt, dein Business sichtbar zu machen und Kunden zu gewinnen. 

Tja, und genau der Plan geht irgendwie nicht auf! 

Du machst und machst, probierst und probierst und im Vergleich zum Aufwand passiert einfach zu wenig. Damit bist du nicht alleine!

Ich habe hier die Gründe für dich, warum dein Marketing nur Zeit frisst, aber kaum Wirkung zeigt:

Du nutzt zu viele Kanäle 

Wenn du auf jedem der oben genannten Kanäle nur eine Stunde aktiv bist, dann kommst du auf 6 Stunden (fast ein ganzer Arbeitstag!). Stell dir vor, du würdest diese sechs Stunden fokussiert mit nur einem Marketing Element verwenden – der FB Gruppe beispielsweise. Du könntest neben dem normalen Posten ein kleines Live Event anbieten wie einen Mini-Workshop, du kannst noch aktiver Beiträge kommentieren und damit wirklich weiter helfen. Du postest nicht nur “einfache” Grafiken, sondern hast Zeit für Info-Grafiken, die Mehrwert bieten und Hingucker werden. Durch vielfache Aktivitäten bist du bei den Menschen viel besser auf dem Schirm und auch sie werden aktiver. Und für neue Spielereien (Reels bei Instagram z.B.) hast du auch Zeit.

Mit 6 Kanälen kannst du gar nicht so präsent sein, du kannst das Potential dort nicht ausnutzen, du kannst die Menschen dort gar nicht so erreichen und von dir überzeugen. Prinzip Gießkanne hast du sicher schon einmal gehört. Genau das ist es, was du machst, wenn du dich auch im Marketing zu breit aufstellst.

Das Argument, dass die anderen (großen) doch auch überall präsent sind, kann ich leicht entkräften. Entweder sie sind NICHT überall oder sie haben ein starkes Team, das für sie arbeitet.

TIPP: Konzentriere dich auf maximal 3 Marketing-Kanäle!

Du hast keinen Workflow

Ich will dich gar nicht auf einen einzigen Kanal fest nageln. Ein geschickte Kombination aus 2-3 (nicht 6!) macht ggf Sinn für dich. Damit du dich mit ein paar mehr Elementen aber nicht zeitlich verlierst, lege dir einen Workflow zu. 

Mach immer die gleichen Schritte in der gleichen Reihenfolge. Nutze Templates, nicht nur für Grafiken, sondern auch für Texte (Produktbeschreibungen, Blogartikel oder Newsletter)

Und keine Sorge, die kreativen Momente darfst du auch ohne Workflow ausnutzen – aber für den Alltag hilft ein Workflow ungemein.

TIPP: Erstelle dir für Routineaufgaben einen für dich passenden Workflow.

Du kommunizierst an der Zielgruppe vorbei

Man kann in so unglaublich vielen Dingen an der Zielgruppe vorbei arbeiten:

in der Ansprache: 

  • du / sie / man, 
  • gewählt / flapsig / Fachchinesisch,
  • zu unemotional und generell zu allgemein
  • Begriffe, die sie nie verwenden würden

mit irrelevanten Themen: 

Wenn du ihre Probleme und die passenden Lösungen einfach noch nicht auf den Punkt gebracht hast und sie denken, dass das, wovon du sprichst, sie gar nicht betrifft

Du nutzt Kanäle, auf denen sich die ZG gar nicht befindet

Manche lesen lieber, statt Videos zu schauen, nicht jeder kommt mit Apps für Instagram oder TikTok klar. Manche lesen ihre Emails nur alle paar Monate. Und mein Favorit: Die Interaktion bei LinkedIn ist zwar oft ganz nett, aber sind die, die reagieren, auch wirklich potentielle Kunden?

Nur weil etwas trendy ist, heißt es nicht, dass es für dich sinnvoll ist. 

TIPP: Zielgruppenkenntnis ist hier einfach das A und O…

Zu viel Drumherum statt Kernaufgaben

Soooo häufig beobachtet – du bist zu sehr mit Randaufgaben beschäftigt. 

Mit dem Outro deines Videos. Mit dem Header in der Email. Mit der Auswahl des passenden Fotos von dir für einen Online Kongress. Mit dem Deckblatt des neuen Workbooks. Dem idealen Design für Pinterest-Pins. Ach, ich könnte hier noch so einiges nennen, das zwar das Tüpfelchen auf dem i ist, aber einen Zeitfresser darstellt, der dir KEIN GELD bringt. 

TIPP: Jedes Marketing-Element hat Kernaufgaben (oft inhaltlicher Natur). Konzentriere dich darauf!

Dein Marketing ist langweilig

Sorry, wenn ich das so sagen muss, aber es gibt wirklich gähnend langweiligen Content. Emails, die nichts aussagen, in denen es heißt “ich wollte mich nur mal wieder melden”. Grafiken mit hübschen Blumen – ich weiß nicht, was schlimmer ist – erkennbare Stockfotos oder unscharfe selbstgemachte Fotos. Podcast mit Themen, die man schon zum 100sten Mal in genau der gleichen Art gehört hat. Und auch hier ein Favorit von mir: Adventskränze. An einem Adventssonntag traue ich mich schon gar nicht mehr durch Insta zu scrollen.

Es geht nicht darum, dass du mit JEDER deiner Marketing-Aktivitäten alle vom Hocker reißt, aber gerade in der Masse der Feeds, Emails oder Videos geht etwas Langweiliges schnell unter. Die Zeit spare dir lieber. Ein Post weniger, dafür einen mit Pepp!

TIPP: Halte dich an die TEE-Regel

  1. Teaching = lehrreich, vermittle Wissen
  2. Entertaining = sei unterhaltsam und lustig
  3. Emotional = glücklich, motivierend, stinksauer, todtraurig – greife das auf, was dich und deine Mitmenschen bewegt

Wenn du noch mehr zum Thema Marketing, Ziele erreichen und Zeiteffizienz lesen möchtest, schau mal hier vorbei:

Mit wenig Zeit trotzdem Ziele erreichen

Und wenn du dich generell für Effizienz im Business sowie im Alltag interessierst, dann schau mal bei Simply DNA vorbei, meiner neuen Plattform für mehr Ergebnisse bei weniger Aufwand!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.