Bild Kein Social Media Druck

Deine Reichweite ist zu gering? Deine Reaktionszeit zu lang?

Dann habe ich jetzt einen super Rat, wie du das ändern kannst:

Lass dich von Social Media nicht unter Druck setzen!

Du hast gelesen, dass du auf Facebook und Co so häufig wie möglich posten solltest, um deine Reichweite zu erhöhen? Ja, grundsätzlich stimme ich dem zu. Je mehr zu postest, umso mehr Menschen erreichst du. Umso mehr Menschen sehen deinen Inhalt und du kommst deinem Social Media Ziel etwas näher. (HIER findest du noch mal den Artikel zu den Social Media Zielen)

 

Aber zwei wichtige Punkte darfst du hier nicht vergessen:

1. Dem Facebook-Fan wird es nicht auffallen, wenn du ein paar Tage nichts postest, dein zahlender (!) Kunde merkt sehr wohl, wenn du ihn warten lässt! Somit sollte dir die produktive und bezahlte Arbeitszeit wichtiger sein als deine Social Media Aktivitäten.

2. Nicht nur die abrechenbare Arbeitszeit ist wichtiger, auch deine Freizeit sollte dir mehr Wert sein! Du hast es tagsüber nicht geschafft, etwas zu twittern, zu posten und setzt dich abends noch mal ran? Nein, du brauchst deinen Feierabend, um dich für den nächsten Tag zu erholen. Du liegst mit einer dicken Erkältung im Bett? Dann leg den Computer und das Handy so weit wie möglich weg und werde gesund! Du gönnst dir mal ein langes Wochenende, eine kurze Auszeit, einen Urlaub? Gut so – du hast es dir verdient!

Kündige deinen Fans / Followern an, dass es aus den jeweiligen Gründen in nächster Zeit etwas ruhiger wird und genieße deine wohlverdiente Freizeit!

(Eventuell kannst du ein paar Beiträge mithilfe von Tools wie Hootsuise oder der Planungsfunktion in FB vorbereiten. Aber setzte dich nicht in deiner Freizeit hin und suche verzweifelt Content, weil du der Meinung bist, du MUSST das machen, um die Reichweite zu halten!)

Merke: Du darfst ruhig am Wochenende, bei Krankheit, in stressigen Zeiten einfach mal NICHTS posten! Pfeife auf die Reichweite – es gibt in manchen Momenten wirklich Wichtigeres!

 

Setzte Prioritäten und plane deine Social Media Zeiten und Aktivitäten.

 

Dein Handy zeigt ständig irgendwelche Whats App-Nachrichten an, der Facebook Messenger blinkt, das Email-Postfach quillt über? Dein Kunde wünscht deine ständige Bereitschaft und sofortige Antworten?

 

Es gibt zwei enorm gute Gründe, warum du nicht immer sofort lesen bzw. gleich antworten solltest:

1. Du verzettelst dich!!! Du kennst das: Du hast zwar eine Nachricht / Email gelesen, kommst aber nicht sofort zum Antworten und schon ist sie wieder raus aus dem Gedächtnis? Ich kann dich beruhigen: Uns ist allen schon einmal eine Nachricht durch die Lappen gegangen!

Nimm dir 1 bis 2x täglich vor (etwa morgens und nachmittags), alle Nachrichten zu lesen und dann gleich zu beantworten. So entgehst du der Gefahr, etwas zu vergessen.

Deine Kunden brauchen SOFORT eine Antwort? Dann kommuniziere, dass sie in DRINGENDEN Fällen anrufen können. Alle anderen Anfragen werden zu einer festen Zeit beantwortet. Sei so selbstbewusst und nimm dich und deine Arbeitszeit wichtig! Außerdem wird die Antwort viel konzentrierter ausfallen, als wenn du sie schnell nebenbei gibst.

 

2. Auch du hast mal FREI! Denk an die guten alten Zeiten, in denen man nur per Fax oder Telefon für den Kunden erreichbar war – wenn man nicht im Büro war, gab es auch keine Antworten. Im Zeitalter der Smartphones leben wir mit dem Druck der ständigen Erreichbarkeit. Kommt nicht SOFORT eine Antwort, werden wir unruhig und haken schnell nach. Mach deine Arbeitszeiten deutlich, vermittle deinen Kunden, dass du für sie in der Zeit gerne ansprechbar bist, du aber z.B. ab 17 Uhr und am Wochenende NICHT ERREICHBAR BIST!

(Bei FB gibt es die Möglichkeit, eine automatische Antwort auf eine erhaltene Nachricht zu verschicken, so wird automatisch mitgeteilt, dass du gerade nicht antwortest, dich aber zeitnah meldest)

Das heißt nicht, dass du dir ewig Zeit lassen solltest mit deinen Antworten. Es gehört zum Service, auf Anfragen zügig zu reagieren und zwar auf allen Kanälen, die du anbietest! Du hast einen XING Account – auch da kann man dir Nachrichten schreiben und somit muss gewährleistet sein, dass du regelmäßig nachsiehst und auch zeitnah antwortest. Du willst keine Whats App-Nachrichten? Dann darfst du deine Handynummer nicht rausgeben.

 

Mit diesen paar kleinen Tipps erreichst du also das folgende:

Plötzlich ist deine Reichweite ausreichend und die Reaktionszeit entspricht deinen Arbeitszeiten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.