Marketing Typ

Finde heraus, welcher Marketing Typ du bist und baue darauf dein Marketing auf

Heute stelle ich dir die gängigsten Marketing Typen vor. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass nicht jede Art von Marketing für jeden geeignet ist. Außerdem ist nicht alles zu jedem Zeitpunkt sinnvoll oder machbar!

Marketing Typ #1: der Community Typ

Der Community-Typ ist meist schon länger im Business & hat oft schon ein berufliches Vorleben (in einem anderen Bereich). Er oder sie hat viele Kontakte aus den unterschiedlichsten Branchen. Netzwerken liegt diesen Typen und vielleicht sind sie sogar in professionellen Netzwerken aktiv. Auch in Vereinen macht sich dieser Typ oft stark. Wenn nicht ehrenamtlich, dann freiwillig bei Nachbarschafts-Veranstaltungen oder im Tierheim. Diese Personen sind meisten Ansprechpartner für viele Belange. „Du kennst doch immer so viele, hast so gute Ideen, hast immer eine Lösung“ hören sie häufiger.

Im Marketing sind sie super in Gruppen, Online Communities und Foren aufgehoben. Hier sind sie aktiv, beantworten Fragen, vernetzen sich & andere und sind gerne mit- und untereinander aktiv. Sie brauchen den Austausch & wünschen sich direkte Reaktionen (Emails oder Blogartikel ohne Antworten sind oft etwas langweilig für sie.). Sie sind fleißige Kommentierer und somit bei vielen „auf dem Schirm“.

Events sind für sie eine tolle Möglichkeit. Egal ob offline auf Messen oder bei (eigenen) Online Kongressen, die sie als Plattform für ihre Sichtbarkeit nutzen können. Affiliate Marketing lebt von einem großen Netzwerk und guten Kontakten. Hier kann der Community-Typ richtig glänzen. Weil er gerne gibt, ist es auch kein Problem, andere ums Teilen oder Mitmachen zu bitten.

Interview-Formate sind großartig, weil sie mit anderen zusammen agieren können. Kooperationen in Bezug auf Projekte / Produkte sind gerne gesehen beim Community-Typen.

So, das waren doch schon mal ein paar Richtungen, in die du gehen kannst, wenn du der Community Typ bist.

Marketing Typ #2: der Undercover Typ

Weiter geht es mit dem Undercover-Typ – der nicht unbedingt UNSICHTBAR ist! Du gehst auf Veranstaltungen und freust dich, wenn du über Bekannte neue Menschen kennenlernst. Du drückst dich gut und lieber schriftlich aus, weshalb Bloggen eine tolle Marketing-Methode für dich ist. Und in Kombination mit Pinterest einfach unschlagbar!

Suchmaschinenoptimierung (SEO) läuft im Hintergrund ab, weshalb du hier richtig punkten kannst. Konzentriere dich auf jeden Fall auf wichtige Elemente auf deiner Webseite. Google my Business ist ein Muss für alle Untercover-Typen – sichtbar mit dem Business und den Produkten ohne dich selbst in den Vordergrund zu stellen. Perfekt!

Email Marketing funktioniert ebenfalls gut, aber die fehlende Reaktion können manchmal ein ungutes Gefühl hinterlassen – entscheide selber.

Du siehst, auch als Undercover-Typ gibt es jede Menge Möglichkeiten für ein aktives und erfolgreiches Marketing!

Marketing Typ #3: der Rockstar

Die Rockstars erobern die (digitalen) Bühnen. Man kennt sie, man liebt sie – oder nicht. Aber das kennen die Marketing-Rockstars und können damit meistens ganz gut umgehen. Sie sind tendenziell extrovertiert und weder menschen- noch kamerascheu. Das Selbstbewusstsein muss nicht schon immer so groß gewesen sein, aber im Laufe der Zeit haben sie erkannt, was sie können und leisten. Und wer sie sind. Sie stehen zu ihren Ecken und Kanten. Vielleicht nicht immer zu ihren Schwächen und genau das können sie in ihrem Marketing noch nutzen. Denn Social Media heißt nicht umsonst so. Hier geht es um den Menschen in allen Facetten.

Was für Rockstars im Marketing funktioniert: Speaker bei einem Kongress. (In dem Zusammenhang nutze auch die Möglichkeit, die Affiliate-Produkte bieten).

Organisiere eigene Events und glänze als Gastgeber & Experte.

Instagram Reels & Insta TV sind wie gemacht für den Rockstar. Teile sie in deinem Feed statt dafür extra Posts zu erstellen. Und last but not least – Youtube – Zeige vor der Kamera, was du kannst und begeistere in Ton & Bild und mit Mimik & Sprache.

Marketing Typ #4: Crazy Ones

Zu verrückt für diese Welt? Hast du auch manchmal das Gefühl, völlig anders als alle anderen und etwas durchgeknallt zu sein?

Tja, dann gehörst du marketingtypisch zu den Crazy Ones 🤪. Zugegeben, viele gibt es nicht von ihnen.

Sie machen jeden Blödsinn mit, egal was andere denken. Sie trauen sich Dinge, vor denen sich andere fürchten. Sie zeigen sich eher von der eckigen Seite als von der geschönten mit Filtern. Und genau das ist ihre Strategie. Auffallen! Und wenn etwas im Marketing gut funktioniert, dann das.

Meist sind sie spontan und ein um Monate im voraus geplanter Redaktionsplan funktioniert einfach nicht für sie. Spontane Formate sind super. Spontane Facebook Lives, Selfies aus dem Alltag, Instagram Stories und vor allem verrückte Reels. Weitere Vorschläge brauche ich gar nicht machen, Crazy Ones sind selber kreativ genug und würden meine Ideen eh nur in irgendetwas umwandeln, an das ich im Traum nicht gedacht hätte 😁.

Oft haben sie eine gar nicht so kleine Gruppe Menschen um sich, die entweder ihren Mut bewundern, selber ähnlich ticken oder einfach nur „fasziniert“ zuschauen. Aber trotzdem treffen sie nicht die breite Masse mit ihrem provokanten Handeln – weswegen einige der Community-Formate eher im Shitstorm enden können als im erfolgreichen Marketing. Mein Tipp: Solltest du auch so crazy sein, dann bleib so. Verbiege dich nicht, mach, was dir gefällt. Es gibt für alle und alles eine Zielgruppe!

Hast du dich wieder erkannt? Welcher Marketing Typ bist du?

P.S.: Mischtypen & Ausnahmen bestätigen die Regel 😉.

P.P.S.: Vielleicht findest du nicht nur deinen Typen spannend, sondern auch, welche Kundentypen du anziehst.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.